Post an den Bischof

Wie erleben junge Menschen Kirche? Was bewegt sie? Welche Wünsche haben sie für die Zukunft der Kirche? Diese Fragen beschäftigen den KjG Diözesanverband Eichstätt und spätestens seit der Jugendsynode 2018 zum Glück auch einen großen Teil der Kirche. [mehr]

Um Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit zu bieten, sich mit ihren Vorstellungen von Kirche auseinanderzusetzen und ihren Wünschen, Visionen, aber auch Zweifeln und Sorgen im Bistum Eichstätt Gehör zu verschaffen, wurde 2019 die Aktion „Post an den Bischof“ ins Leben gerufen.

Inhalte der Aktion

Das Aktionsmaterial, bestehend aus Begleitheft, Aktionspostkarten und -gebet, richtete sich in erster Linie an Jugendleiter*innen und sollte ihnen dabei helfen, mit jungen Menschen über ihre Sicht auf Kirche ins Gespräch zu kommen und ihren individuellen Anliegen Ausdruck zu verleihen.

Das Begleitheft bot für drei Altersstufen (ab 8 Jahren, ab 13 Jahren, ab 16 Jahren) jeweils einen Gruppenstundenentwurf, dessen Methoden eine altersgerechte Auseinandersetzung mit der persönlichen Wahrnehmung von Kirche ermöglichten. Abschluss der Gruppenstunden bildete das Schreiben der Aktionspostkarten – das Herzstück der Aktion. Hier konnten die jungen Menschen schriftlich festhalten, was ihnen an ihrer Kirche gefällt und nicht gefällt, sowie ihre Visionen für eine Kirche von morgen formulieren. Anschließend wurden die Postkarten an den KjG Diözesanverband Eichstätt zurückgesendet.

Im Rahmen der Aktion wurden 206 Postkarten eingesendet, die nun in einem Abschlussdokument zusammengefasst werden. Dieses soll zusammen mit allen eingegangenen Postkarten an Bischof Gregor Maria Hanke überreicht werden und jungen Menschen in der Diözese Eichstätt eine Stimme geben. 

Veröffentlichung

Das Aktionsmaterial wurde im Juni 2019 veröffentlicht und an alle Pfarreien und Jugendverbände in der Diözese Eichstätt verschickt. Darüber hinaus ist das Aktionsheft zusammen mit dem Begleitmaterial hier zu finden.

Jetzt
Mitglied
werden!